FILMPRODUKTION 1|4

Wie ist der Ablauf einer Werbefilmproduktion und wie viel Arbeit steckt dahinter?


Das der Film gedreht werden muss, ist sicherlich jedem klar. Aber der Dreh ist nur die Spitze des Eisbergs. Was passiert also vor und nach der Drehphase?


Leider ist es häufig nicht ganz klar, welche Arbeit hinter einem fertigen Werbefilm steckt und welchen Mehrwert ein Film bietet. Daher kann es sein, dass die Produktionskosten vielleicht im ersten Moment etwas überzogen wirken. Um aber einen Werbefilm zu schaffen, der den Nagel auf den Kopf trifft, reicht es nicht aus, direkt in die Drehphase zu starten - mit der Hoffnung - es wird am Ende schon irgendwie passen. Denn unser Ziel ist ein Werbefilm, der Ihnen einen Mehrwert bietet.



Mit dieser vierteiligen Serie über die Werbefilmproduktion möchte ich etwas Licht ins Dunkle bringen und einen Einblick in die verschiedenen Phasen der Produktion geben.

PRE-PRODUCTION | STEP ONE

BRIEFING & IDEENFINDUNG

Wenn Sie mich mit der Konzeption sowie Produktion eines Werbefilms beauftragen,

möchte ich im ersten Schritt verstehen, wie Ihr Unternehmen tickt. Was passt zu Ihnen? Was sind Ihre Ziele? Was soll der Film für Sie tun? Welches Problem soll gelöst werden?


Ein gemeinsames Gespräch ist der beste Weg sich kennenzulernen und es lassen sich auch alle grundlegenden Fragen klären, um unserem ersten Ziel, der Kernaussage, näher zu kommen. Die Kernaussage ist das, was uns im ersten Schritt am meisten interessiert, und welche unbedingt definiert werden muss, denn sie gibt uns das Ziel und die Richtung für alle weiteren Schritte vor.


Nehmen wir mal an, Sie besitzen ein Unternehmen welches verschiedene Wandnägel produziert. Nun möchten Sie Ihr neustes Produkt beim Endkunden bewerben. Natürlich sind Sie stolz auf Ihr neues Produkt, aber ist es nun sinnvoll alle Features des Wandnagels oder die chemische Zusammensetzung des Materials zu erklären? Eher nicht. Wir sollten nun also schauen, was ist der Kern? Was trifft den Nagel auf den Kopf? Welchen Nutzen hat Ihr Kunde von dem Produkt? Welche Geschichte haben Sie zu erzählen? Welche Vorteile bietet das Produkt oder Ihre Dienstleistung? 


Sagen wir, die Kernaussage ist „Bester Stahl für besten Halt“. Hier wäre nun der Kern, der Nagel besitzt eine neuartige Stahllegierung, die dafür sorgt, dass der Wandnagel allen Einflüssen trotzt ohne zu korrodieren oder die Funktion zu verlieren. Mit dieser Kernaussage haben wir nun eine vorgezeichnete Richtung und können uns an die Ideenfindung machen. Es wäre zum Beispiel ein Werbefilm denkbar, in dem zu sehen ist, wie der Nagel über Jahrhunderte hinweg allem trotzt, was ihm widerfährt, bis er in ferner Zukunft entdeckt wird und in einem Museum landet. Oder der Wandnagel wird in einem Labor auf extremste Weise strapaziert bis selbst dem verbissensten Prüfer die Prüfmittel ausgehen.


Damit es etwas einfacher ist, habe ich bei diesen beiden Beispielen nur die Kernaussage berücksichtigt. Bei der Ideenfindung sind für mich aber noch weitere Aspekte wie z.B. die Zielgruppe, die Spieldauer, die Platzierung oder das bisherige Auftreten des Unternehmens wichtig. Alle diese Informationen helfen uns dabei, die richtige Lösung für Ihr Unternehmen bzw. Ihren Film zu finden.

KONZEPTION - VON DER IDEE ZUM EXPOSÈ


Bleiben wir bei dem Beispiel des Wandnagels und machen mal einen Schnelldurchlauf durch die Ideenfindung. Zahlreiche Ideen zur Kernaussage werden notiert, miteinander kombiniert, verdreht, verfeinert und mit allen anderen Gegebenheiten und Vorgaben abgestimmt. Nach einem aufwendigen Prozess steht nun die Filmidee fest.


Damit Sie nun aber entscheiden können, ob die Filmidee zu Ihrem Unternehmen und dem Produkt passt, entsteht aus der Idee das Exposé. Das Exposé macht die Filmidee erstmals wirklich greifbar und diskutierbar. Hier wird der Film als kurze Geschichte erzählt. Die Story sowie die Hauptcharaktere, die den Film später einmal prägen, stehen hier im Zentrum. Das Exposé beantwortet die wichtigsten Fragen: Was ist der dramaturgische Kern, wie entsteht Spannung und welchem Höhepunkt treibt die Geschichte entgegen? Sollten Sie die Idee und das Exposé überzeugt haben, geht die Produktion in die nächste Phase.


Im zweiten Teil dieser Serie widmen wir uns dem Drehbuch sowie dem Storyboard.